home Redaktion Nachrichten Göttingen: Mehrheitsgruppe fordert Gebührenfreiheit für Vereine in Schwimmbädern  · 

Göttingen: Mehrheitsgruppe fordert Gebührenfreiheit für Vereine in Schwimmbädern

Geschrieben von Jennifer Bullert
Datum: Freitag, 11. August (11.08.2017)

Die Städte und Gemeinden der Region sollen nach Wunsch der SPD-Grünen-Freien Wähler-Mehrheitsgruppe im Kreistag dem Beispiel des Landkreises Göttingen folgen und kostenlose Schwimmkurse für Vereine ermöglichen. Damit könnten die Schwimmfertigkeiten von Kindern verbessert werden. Kinder, deren Eltern die SozialCard besitzen, sollen außerdem künftig in kreiseigenen Schwimmbädern kostenlosen Eintritt erhalten, da die Schwimmfertigkeiten nicht vom Einkommen der Eltern abhängig sein sollen. Darauf hat sich die Mehrheitsgruppe geeinigt. Seit 2013 seien zudem die frei gewordenen Kreismittel von 1.400 Euro durch die Schließung des Rhumspringer Hallenbades nicht abgerufen worden. Sie sollen auch weiterhin im Haushalt für Schwimmkurse zur Verfügung stehen und gegebenenfalls aufgestockt werden. Der Kreistag hatte erst kürzlich eine Gebührenfreiheit für Vereine in den kreiseigenen Schwimmstätten bestimmt.

Anzeigen
Luenemann
set & more
goetel
puk-minicar
 
Hosting und Streaming von Syndicat