home Redaktion Nachrichten Göttinger Piraten werfen Lies mangelnde Sachkenntnis bei Radschnellwegförderung vor  · 

Göttinger Piraten werfen Lies mangelnde Sachkenntnis bei Radschnellwegförderung vor

Geschrieben von Julia Kleine
Datum: Donnerstag, 07. September (07.09.2017)

Die Göttinger Piraten haben Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies mangelnde Sachkenntnis bei der Förderung von Radschnellwegen vorgeworfen. Die Piraten begrüßten seine Entscheidung, zwölf Millionen Euro für den Radverkehr auszugeben, jedoch gehe die Strategie des Verkehrsministers am Bedarf der Radfahrer vorbei. So wolle Lies nur Radschnellwege fördern, die über fünf Kilometer lang sind. Zudem sei die Laufzeit bis 2018 so kurz bemessen, dass aufgrund der dünnen Personaldecke im Rathaus ein gut ausgearbeiteter Antrag kaum möglich sein werde, so die Piraten. Das Fördermittelangebot und die zu lange Mindeststrecke richteten sich nicht an Städte mit hohem Radverkehrsaufkommen wie Göttingen. Die Piraten werfen dem Minister vor, sich nicht vor Ort informiert zu haben. Gerade in Göttingen zeige sich, dass die Modernisierung des bestehenden Radverkehrsnetzes wichtiger wäre, erklärte Dana Rotter, Bundestagskandidatin der Piraten. Die Radwege seien an vielen Strecken nicht nur brüchig, sondern entsprächen auch schon lange nicht mehr den Richtlinien und täglichen Anforderungen.

Dana Rotter, Bundestagskandidatin der Piraten für den Wahlkreis Göttingen (Bild: Anja Würfel)
Anzeigen
Luenemann
set & more
goetel
puk-minicar
 
Hosting und Streaming von Syndicat