home Redaktion Nachrichtenarchiv 2015 Oktober 2015 Göttingen: Flüchtlingsunterkunft statt Sparkassen-Komplex am Groner Tor?  · 

Göttingen: Flüchtlingsunterkunft statt Sparkassen-Komplex am Groner Tor?

Geschrieben von Christoph Höland
Datum: Montag, 26. Oktober (26.10.2015)

Die Göttinger Piraten Fraktion hat vorgeschlagen, auf dem Gelände der ehemaligen Tierärztlichen Versuchsanstalt am Groner Tor eine Flüchtlingsunterkunft einzurichten. Ähnlich der Unterkunft an den Zietenterassen schwebt dem Kreisverband dabei eine Modulbauweise vor, die sich kurzfristig realisieren und später wieder abbauen ließe. Allerdings würde dies einen vorläufigen Verzicht auf den dort geplanten Sparkassen und Hotel-Komplex bedeuten. Dies halten die Piraten angesichts „der dramatischen Herausforderungen im Zuge der zunehmenden Flüchtlings-Zuweisungen“ für die Stadt für gerechtfertigt. Mit einer solchen Unterkunft könne man unter Umständen auch einer Unterbringung von Flüchtlingen in Turnhallen zuvorkommen, so Meinhardt Ramaswamy von der Piratenfraktion. Sofern die Unterkunft nicht mehr benötigt werde, könne man die Fläche, wie bisher geplant, als Standort für den neuen Verwaltungs und Hotel-komplex der Sparkasse beibehalten. Auf dem Gelände der ehemaligen tierärztlichen Versuchsanstalt will die Sparkasse Göttingen einen zentralen Verwaltungsstandort einrichten, insgesamt will man dort 50 Millionen Euro investieren. Die ersten Bauanträge dafür sind Medienberichten zufolge schon gestellt.

Anzeigen
Luenemann
set & more
goetel
puk-minicar
 
Hosting und Streaming von Syndicat