home Redaktion Nachrichtenarchiv 2017 August 2017 Göttinger Piraten kritisieren den neuen Gehwegübergang in der Danziger Straße  · 

Göttinger Piraten kritisieren den neuen Gehwegübergang in der Danziger Straße

Geschrieben von Jennifer Bullert
Datum: Dienstag, 01. August (01.08.2017)

Nach Fertigstellung der Arbeiten in der Danziger Straße kritisieren die Göttinger Piraten den drei Meter breiten Gehwegübergang am Zebrastreifen zwischen Friedensstraße und Tilsiter Straße als nicht normgerecht. Rillen- und Noppenplatten seien willkürlich verlegt worden, die Normbreite von vier Metern für den Zebrastreifen sei nicht eingehalten worden und die Längsrillen würden eine Barriere für ältere Menschen, Gehbehinderte und Menschen mit Kinderwagen darstellen. Außerdem gebe es an keiner Stelle des Übergangs eine Nullabsenkung des Bordsteins. Vor dem Hintergrund, dass städtische Straßenabschnitte lediglich alle 30 Jahre erneuert werden könnten, zeigen sich die Piraten über die Qualität der Baumaßnahme verärgert. Sie verweisen auf einen Antrag im Bauausschuss, der kürzlich von einer SPD- und CDU-Mehrheit abgelehnt worden war. Diesem zufolge hätte ein Leitfaden aus Bamberg zur Einhaltung der Normen herangezogen werden sollen.

Der Bordstein ist nach Meinung der Piraten nicht senioren- und normgerecht (Bild:Göttinger Piraten)
Der neue Zebrastreifen an der Danziger Straße (Bild: Göttinger Piraten)
Die Plattenverlegung irritiert die Piraten (Bild: Göttinger Piraten)
Die Plattenverlegung irritiert die Piraten (Bild: Göttinger Piraten)
Anzeigen
Luenemann
set & more
goetel
puk-minicar
 
Hosting und Streaming von Syndicat